Bachelorarbeit in der IT-Sicherheit

Posted on 2023-10-08

Mit der Bachelorarbeit soll der Nachweis erbracht werden, dass ein eingeschränktes Thema selbstständig bearbeitet werden kann. In der Informatik/Wirtschaftsinformatik schließt das üblicherweise eine prototypische Umsetzung mit ein.

Der Prozess

  • Themenfindung
  • Anmeldung
  • Bearbeitung
  • Einreichen
  • Kolloq (i.d.R. binnen 2 Wochen)

Themenfindung

Zur Themenfindung schreibst du ein max.2-Seitiges Exposé. Das Exposeé besteht aus Aufgabenbeschreibung, Ergebnisse, Zeitplan. Aufgabenbeschreibung umfasst einen oder maximal zwei Absätze und Beschreibt das inhaltliche Ziel der Arbeit. Die Ergebnisse enthalten eine Liste der konkret zu erstellenden Artefakte. Der Zeitplan stückelt die Arbeit und soll darlegen, dass die Arbeit in den neun Wochen Bearbeitungszeit erledigt werden kann.

Auch, wenn das Thema durch die Gutachter “gestellt” wird, erwarte ich von Studierenden, dass Sie zumindest mit einer ersten Themenidee an mich herantreten.

Teil der Themenfindung ist die Entscheidung über die Gutachter. Auch hier können Studierende geeignete Zweitgutachter vorschlagen.

Es hat sich als klug erwiesen das Exposé direkt in der LaTeX-Vorlage zu schreiben, welche auch später für die Ausarbeitung der Bachelorarbeit verwendet wird.

Anmeldung

Die Formulare finden sich bei den Formularen und Anträgen des Prüfungsamtes. Der erste Absatz der Aufgabenbeschreibung kann hier direkt eingetragen werden.

Bearbeitung

Während der Bearbeitung halte ich gerne Kontakt mit den Studierenden und erwarte rechtzeitige Rückmeldung bei inhaltlichen oder zeitlichen Problemen. Das Minimum sind wöchentliche Kurzberichte die wir in einer Matrix-Gruppe austauschen.

Kolloquium

Entsprechend der Prüfungsordnung findet nach der Abgabe der Bachelorarbeit ein Kolloquium statt, in welchem der/die Student:in die Ergebnisse der Arbeit in einem kurzen Vortrag vorstellt und sich dann den Fragen der Gutachter:innen stellt.